Nächste Geburtstage:
15.3: Marc Schramm
2.4: Andreas Eipper

Street-Tigers Nebringen


Sind wir zu stark, seid ihr zu schwach

News

Kantersieg bei den Vereinsmeisterschaften

Eine einseitige Partie war das Rückspiel bei den Vereinsmeisterschaften zwischen den Gay GoGo Girls und Tic, Tric und Trac. Nachdem es im Vorrundenspiel noch ein kanppes 6:4 für Tic, Tric und Trac gab, gab es diesmal ein wahres Schützenfest und den höchsten Sieg aller Zeiten bei einer Vereinsmeisterschaft der Street Tigers. Bereits zu Beginn nahmen Matthias Müller und Benjamin Wigant das Heft in die Hand und führten nach dem ersten Drittel mit 3:1.
Im 2. Drittel konnte das Team Tic, Tric und Trac dank einer enormen taktischen Schwäche der GayGogoGirls ihre Führung sekündlich ausbauen, was natürlich auch den Materialfehlern der Rollen von Andys Rollen lag, wovon sich mehrere innerhalb kurzer Zeit in ihre Bestandteile auflösten. Benjamin Wigant nutze diese Schwächeperiode eiskalt aus und somit entstand der Drittelendstand von 12:1.
Im letzten Drittel taten sich das Team Tic, Tric, Trac schwerer, da die GayGogoGirls sich wieder mit dem Hockeyspielen beschäftigten und ihren Gegnern wieder Paroli boten. Allerdings folgte anschließend ein erneuter Rückschlag der G³. Andreas Eipper hatte erneut einen Materialfehler, welshalb er nur noch im Tor stehen konnte. Durch diese Tatsache war eine Ergebniskosmetik nun auch nicht mehr möglich. Durch den Endstand von 15:3 für Tic, Tric und Trac, ist diese Mannschaft wohl nicht mehr vom Trohn zu stoßen. Umso spannender wird dafür der zweite Platz.
Mit soviel Pech wie in diesem Spiel, wird der zweite Platz allerdings nicht an die GayGogoGirls gehen, die sich ihren Namen bei diesem Spiel gerecht wurden.

Verfasser: Marc